Login

Galvanotechnik von Dörken MKS:
Korrosionsschutz mit System und höchster Effizienz

Gleichbleibend hohe, einheitliche Qualitätsstandards sind in vielen Industrien gefordert. Galvanisch abgeschiedene Oberflächen sind fast überall im Einsatz und ein verlässliches Korrosionsschutzsystem. Aber: Weltweit bieten vom Kleinstunternehmen bis hin zu großen Beschichtungsunternehmen diese Technologie an. Genau darin liegt oft das Problem einer schwankenden Qualität begründet.

Mit dem DELTA-PROZINC®-System galvanisiertes Fluidteil
Mit dem DELTA-PROZINC®-System galvanisiertes Fluidteil

Galvanotechnik – das Prinzip

Dörken MKS greift diese Herausforderung auf und beantwortet sie mit einem System: Das galvanische Schutzsystem DELTA-PROZINC® ist ein prozesssicheres, hocheffizientes Electroplating-System mit herausragenden Korrosionsschutz- und Verschraubungseigenschaften. System bedeutet, dass es sich nicht nur um ein Produkt handelt, sondern vielmehr um ein System, bestehend aus einzelnen Produkten in einem individuell zugeschnittenen, ressourcenschonenden Verfahren, mit weltweiter Verfügbarkeit bei ausgewählten Lizenznehmern. Das führt zu weltweit einheitlichen Qualitätsstandards, die ideal die hohen Anforderungen u.a. der Automobilindustrie erfüllen.

Das Gesamtpaket aus Vorbehandlungsprodukten, Zinkbädern, Passivierungen und Topcoats ist zudem noch ökologisch nachhaltig, da es auf den Einsatz von Nickel und Kobalt verzichtet. Die Topcoats können durch integrierte Gleitmittelzusätze auf die jeweiligen Reibungszahlanforderungen eingestellt werden. Sie können zur Farbgebung eingesetzt werden oder zur Einstellung weiterer Anforderungen.

VorbehandlungZinkverfahrenPassivierungTopcoat/Versiegelung
  • Reiniger
  • Beize
  • Elektrolytische Reiniger
  • sauer, oder
  • alkalisch
  • silbern, oder
  • schwarz
  • farblos, oder
  • schwarz

Individuelle Anforderungen, individuelle Lösungen

Jeder Kunde setzt unterschiedliche Schwerpunkte in seinen Anforderungen. Dörken MKS hilft Ihnen, diese zu erkennen und in einer perfekt abgestimmten Kombination aus Anlage und Produkten abzubilden.
Bei geringen Schichtstärken von 8–15 µm erreicht das nickelfreie Zinksystem im neutralen Salzsprühnebeltest gemäß DIN EN ISO 9227 einen Korrosionsschutz von mindestens 360 Stunden gegen Überzugskorrosion (Weißrost) und 720 Stunden gegen Grundmetallkorrosion (Rotrost). Bei einer Verletzung der Oberfläche greift der kathodische Schutz, da sich das Zink in der Oberfläche opfert.
Besonders interessant für die Automobilindustrie ist die Einstellung definierter Verschraubungsparameter durch den Topcoat. Die glänzende, irisierende Optik ermöglicht den Einsatz sowohl im funktionalen als auch im dekorativen Bereich.

Einige ausgewählte Systeme stellen wir hier vor:

SystemnameSystembeschreibungKorrosionsbeständigkeit **Beispielanwendung
DELTA-PROZINC® 5011
  • Alkalisches Zinkverfahren
  • Dickschichtpassivierung
  • Transparenter Topcoat
WR* 360 h
RR* 720 h
Verbindungselemente mit Reibungszahlen nach VDA
DELTA-PROZINC® 5015
  • Alkalisches Zinkverfahren
  • Dickschichtpassivierung
  • Transparenter Topcoat
WR* 360 h
RR* 720 h
Verbindungselemente mit Reibungszahlen nach Vorgabe französischer Markt
DELTA-PROZINC® 7010
  • Saures Zinkverfahren
  • Dickschichtpassivierung
  • Transparenter Topcoat
WR* 360 h
RR* 720 h
Gussteile wie z.B. Bremssättel

*WR = Weißrost, RR = Rotrost
** gemäß DIN EN ISO 9227 (abhängig von Schichtaufbau, Geometrie, Applikationsform)

Merken

Ihr Ansprechpartner
Alexander Kreicker
Tel.: +49 2330 9134053
Kontaktieren

Kontakt


*Pflichtfelder
Bitte warten. PDF wird generiert!