Login

Strahlhilfsmittel DELTA®-SBA

Fettansatz an Bauteilen vermeiden

Produktionsprozesse mit Stählen sind oft fettig und ölig. Zum einen schützen Öle temporär vor Korrosion, zum anderen werden sie als Ziehfette oder Schmieröle eingesetzt. Dennoch müssen die Fette und Öle in Folgeprozessen – zum Beispiel für eine wirksame Korrosionsschutzbeschichtung – wieder entfernt werden, damit Lackschichten auf dem metallischen Substrat haften können. Dazu werden die betreffenden Bauteile entfettet und gestrahlt. Trotzdem bleiben auch bei sorgfältiger Arbeit oftmals Fett-Rückstände zurück, die den folgenden Beschichtungsprozess erschweren bzw. die Qualität der beschichteten Bauteile negativ beeinflussen. Für diese Fälle empfiehlt sich  der Einsatz spezieller Strahlhilfsmittel.

DELTA_SBA

Strahlhilfsmittel zur wirksamen Fettvermeidung: DELTA®-SBA

Als leistungsfähiges Strahlhilfsmittel separiert DELTA®-SBA Öle und Fette im Strahlprozess vom Strahlmittel sowie vom Strahlgut und nimmt diese zuverlässig auf.
Das DELTA®-SBA wird einfach hinter dem Windsichter in die Strahlanlage dosiert und durchläuft so den Strahlprozess. Richtgröße dabei ist die Zugabe von 50 Gramm je Stunde pro Tonne Strahlgut. Der durchschnittliche Verbleib im Strahlmittelkreislauf liegt bei fünf bis sechs Durchläufen. Im Anschluss an den Stahlprozess sind die zu behandelnden Oberflächen perfekt vorbereitet für die folgende Beschichtung. Durch die nachhaltige Entfernung der Öle lässt sich die Prozesssicherheit deutlich erhöhen – etwaige Schwankungen aus der vorgelagerten Reinigung werden sicher ausgeglichen. Positiver Nebeneffekt: Die Lebensdauer von Strahlgut sowie Filteranlagen wird erhöht, was wiederum Kosten und Rüstzeiten einspart.

Wir helfen Ihnen gerne.

Kontakt

Sonderlösungen

Neben den vier Kern-Technologien Zinklamelle, Galvanotechnik, KTL und Coil Coating bieten wir für spezielle Anwendungsfälle weitere leistungsfähige Lösungen an. Diese können Sie auch als Nicht-Lizenznehmer bei uns beziehen.

Mehr erfahren

Schweißspritzerschutz

Ob in Fertigungsprozessen oder im Maschinenbau: Wenn durch Druck und Hitze kleine Partikel von zu schweißenden Oberflächen ausgestoßen werden, entstehen Funken. Um spätere Probleme in Folgeprozessen zu verhindern, werden die Schweißspritzer oft händisch entfernt. Eine zuverlässige Lösung bieten auch in diesen Fällen hochwertige Beschichtungslösungen.

Mehr erfahren

Zunderschutz

Sind Rohmaterialien, Bauteile oder Halbzeuge während ihrer Verarbeitung großer Hitze ausgesetzt, entsteht unkontrolliert Zunder. Hier bieten widerstandsfähige Beschichtungslösungen einen langfristigen Zunderschutz.

Mehr erfahren

Kontakt


*Pflichtfelder
Bitte warten. PDF wird generiert!