Dörken MKS-Systeme erweitert Portfolio durch Akquisition

Datum:

30.09.2010

Ort:

Herdecke

Thema:

Dörken MKS-Systeme erweitert Portfolio durch Akquisition

Beschreibung:

Die Dörken MKS-Systeme übernehmen die LP-Oberflächentechnik. / Die Erweiterung der Zinklamellen-Technologie um die innovativen galvanischen LPO-Systeme soll die Innovationsfähigkeit der DELTA-MKS® Systeme weiter vorantreiben.
Die Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG, Herdecke, hat zum 28. 9. 2010 die LP-Oberflächentechnik GmbH aus Schalksmühle übernommen. Das im Jahr 2008 beim Start Award NRW in der Kategorie „Innovative Jungunternehmer“ mit dem 1. Platz ausgezeichnete Unternehmen entwickelt und vertreibt Spezialprodukte für die Galvanotechnik. Von der Vorbehandlung der Metallwerkstoffe über diverse Metallisierungsbäder bis hin zu Passivierungen und Versiegelungen für die Nachbehandlung. Das Herzstück der Produktpalette ist ein recyclebares und damit besonders ressourcenschonendes und wirtschaftliches Hochleistungsverzinkungssystem. Darüber hinaus entwickelte das Unternehmen ein temperfreies Vorbehandlungs- und Beschichtungssystem zur Abscheidung von sprödbruchfreien Zink- und Zinklegierungschichten. Mit der Übernahme von LPO erweitern die Dörken MKS-Systeme ihr Produktportfolio der Zinklamellen-Technologie um galvanische Systeme und setzen dabei bewusst auf die ökonomisch wie ökologisch ausgerichteten Innovationen der LPO-Reihe. “Durch diese Ergänzung setzen wir einen weiteren Meilenstein im Hinblick auf die wachsende Innovationsfähigkeit der DELTA-MKS® Systeme“, so Geschäftsführer Dr. Gerhard Reusmann.
Die Dörken MKS-Systeme sind Markt- und Technologieführer im Bereich der Chrom(VI)-freien Zinklamellensysteme und für ihre Leistung als eines der 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand im Jahr 2010 zum zweiten Mal mit dem Gütesiegel „TOP Innovator“ ausgezeichnet worden. Der Erfolg der Systeme und ihre hohe Akzeptanz in der Automobilindustrie haben die Entwicklung des mittlerweile 30 Jahre alten Unternehmens geprägt. Heute sind die Dörken MKS-Systeme ein „Global Player“ – mit einem Entwicklungs- und Produktionszentrum am Standort Herdecke. Daneben gibt es inzwischen TechCenter in den USA, Brasilien und Süd-Korea. Ein weiteres in China wird im November eröffnet. Insgesamt unterstützen eigene Mitarbeiter in 14 Ländern die lizensierten Beschichtungspartner.