Gold für DELTA-MKS® Oberflächen: Einsatz bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Süd-Korea

Datum:

11.02.2014

Ort:

Herdecke

Thema:

Gold für DELTA-MKS® Oberflächen: Einsatz bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Süd-Korea

Beschreibung:

Zum Ausbau der Infrastruktur für die nächsten Olympischen Winterspiele 2018 in Süd-Korea werden Schienen für eine neue Hochgeschwindigkeitstrasse gebaut. So soll die Hauptstadt Seoul mit dem Austragungsort Pyeongchang verbunden werden. Die dafür benötigten acht brandneuen Züge mit insgesamt 150 Wagen werden durch den koreanischen Hersteller Hyundai Rotem gefertigt. Für den Hochleistungskorrosionsschutz im Bereich des Fahrgestells wird ein Zinklamellensystem der Reihe DELTA-MKS® eingesetzt. Dieses System besteht aus einem Basecoat, welcher für den kathodischen Schutz sorgt, sowie einem organischen Topcoat, der die Oberfläche dicht versiegelt. Hervorzuheben ist dabei die enorm geringe Schichtdicke von 8-12µm – typische andere Korrosionsschutzsysteme liegen bei 80-120µm – die Korrosionsstandzeiten von mehr als 720 Stunden im Salzsprühnebeltest (SST) nach DIN EN ISO 9227 erreicht.
Beschichtet werden neben Verbindungselementen auch größere Stanzbiegteile sowie speziell gefertigte Bauteile. Die Zulieferer von Hyundai Rotem können auch in Süd-Korea auf ein qualifiziertes Netzwerk aus lizenzierten und nach globalen Standards ausgesuchten Beschichtern zurückgreifen – so wird weltweit einheitliche Qualität sichergestellt.
Die DELTA-MKS® Produkte werden von der Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Herdecke, Deutschland, hergestellt. Der europäische Marktführer Chrom(VI)-freier Beschichtungssysteme produziert ausschließlich in Deutschland, ist aber weltweit in allen gängigen Spezifikationen führender OEMs aus verschiedenen Industrien vertreten.

Downloads: