Korrosionsschutz in der maritimen Technik

Datum:

25.01.2017 - 26.01.2017

Ort:

Hamburg

Thema:

Korrosionsschutz in der maritimen Technik

Beschreibung:

Korrosionsschutz ist ein großes Thema beim wirtschaftlichen und sicheren Bau und Betrieb von langlebigen Bauteilen in maritimer Umgebung. Auf der Suche nach der richtigen Schutzstrategie sind in der Projektierung, im Neubau, in der Instandhaltung und im Schadensfall die enge Zusammenarbeit und ein steter Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Anwender unerlässlich.

Ein wichtiges Forum dafür bietet die „Tagung Korrosionsschutz in der maritimen Technik“. Sie wird jährlich von der Gesellschaft für Korrosionsschutz GfKORR in Zusammenarbeit mit der Schiffbautechnischen Gesellschaft STG und der Hafentechnischen Gesellschaft HTG ausgerichtet und fand diesmal am 25. und 26. Januar 2017 in Hamburg statt.

Die Veranstaltung bot u. a. Vorträge zum Langzeitverhalten von Korrosionsschutzmaßnahmen und zu den Möglichkeiten und Mechanismen des Korrosionsschutzes mit thermisch gespritzten Überzügen aus Zink- und Zinkaluminiumlegierungen. In diesem Kontext hielt Dennis Mulalic, Global Sales Industry Sales Manager Dörken MKS-Systeme, einen viel beachteten Vortrag zum Thema „Neue Beschichtungslösung für den Einsatz in der maritimen Technik“ mit Praxisbeispielen für Anwender. Darin berichtete er über Hochleistungs-Korrosionsschutz mit ZInklamellensystemen für Bauteile in Offshore-Windanlagen.

Bildquelle: DNV GL SE
Bildquelle: DNV GL SE