Korrosionsschutz für die iranische Automobilindustrie

Datum:

18.12.2017

Ort:

Teheran

Thema:

Korrosionsschutz für die iranische Automobilindustrie

Beschreibung:

Iran: Dörken MKS informiert auf Fachtagung

Auf einer hochkarätig besetzten Fachtagung des iranischen Automobilzulieferers SAPCO in Teheran war auch der Korrosionsschutz ein wichtiges Thema – ein klarer Fall für die „Corrosion Experts“ von Dörken MKS.

Leistungsfähige Zinklamellensysteme für die Automobilbranche

Das Unternehmen SAPCO – dies steht für Supplying Automotive Component Parts Co – ist der größte Automobilbauteile-Hersteller im Iran und beliefert die staatseigenen Fahrzeughersteller des Landes. Mehr als 60 Experten aus Zulieferindustrie, Forschung, Ingenieurwesen sowie Einkauf waren am 14. August auf Einladung des Unternehmens nach Teheran zu einer Fachtagung zusammengekommen, um über neueste Markt-Entwicklungen und Herausforderungen zu diskutieren. Ian Davies (Dörken MKS Global Sales) wurde in diesem Rahmen dazu eingeladen, ein dreistündiges Kompakt-Seminar zu den Thema Korrosionsschutz für Automobil-Bauteile zu halten. Unter anderem ging der Experte dabei detailliert auf die optimale Oberflächenbeschichtung von Bremsscheiben sowie den Unterschied zwischen wasserbasierten und lösemittelbasierten Zinklamellensystemen ein.

Am Ende waren sich alle einig: Für die Teilnehmer bot die Präsentation die ideale Gelegenheit, ihr Fachwissen rund um moderne Korrosionsschutz-Lösungen zu erweitern – und für Dörken MKS eröffnete sich die Chance, neue Geschäftskontakte in der iranischen Automobilindustrie zu knüpfen.

iran-sapco-2017