Managerfortbildungsprogramm China

Datum:

29.11.2017

Ort:

Herdecke

Thema:

Managerfortbildungsprogramm China

Beschreibung:

Chinesische Manager besuchen Dörken MKS-Systeme im Rahmen des „Managerfortbildungsprogramms China“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Kürzlich war eine Delegation von 20 Führungskräften mittelständischer Unternehmen aus China zu Gast bei Dörken MKS in Herdecke. Bei dem hochrangigen Besuch standen vor allem Möglichkeiten der bilateralen Kooperation, das Networking und die Vermittlung von Experten-Know-how rund um das Thema Korrosionsschutz im Fokus.

Internationale Leistungsfähigkeit von Dörken MKS unterstreichen

Der Besuch fand im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) initiierten „Managerfortbildungsprogramms China“ statt. Ziel dabei ist der gegenseitige Austausch, das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur und der Aufbau langfristiger Geschäftsbeziehungen. Dazu erklärt Dr. Gerhard Reusmann, Geschäftsführer von Dörken MKS: „Als vorbildlicher deutscher Mittelständler wollen wir im Rahmen des Programms die Chance nutzen, unsere internationale Leistungsfähigkeit zu unterstreichen und den chinesischen Industrievertretern zu zeigen, wie wir weltweit auf hohem Qualitätsniveau agieren und kooperieren.“

Interessantes Programm im THE CORROSION COLLEGE

So erwarteten die Manager – größtenteils aus metallverarbeitender Industrie und Automobilzulieferer-Industrie – im „THE CORROSION COLLEGE“ in Herdecke ein hochinteressantes Programm. Nach den einleitenden Worten von Dr. Gerhard Reusmann stellte Tobias Kleyer (Technology Manager) das Unternehmen Dörken MKS-Systeme vor und erläuterte Prozesse sowie Leistungsbereiche. Andrej von Hofmann (General Manager Dörken MKS Shanghai) skizzierte die Arbeitsweise und das umfassende Qualitätsmanagement in China. Beim anschließenden Rundgang durch das Unternehmen machten die Besucher unter anderem Station im TechCenter sowie im Prüfzentrum – hier erhielten die Teilnehmer Informationen zu Forschungsaktivitäten, den aktuellen Korrosionsschutzsystemen sowie Prüfverfahren. Abgerundet wurde der Tag durch eine interessante Frage-und-Antwort-Runde „von Manager zu Manager“ mit Dr. Gerhard Reusmann. Am Ende waren sich alle einig: Der Grundstein für zahlreiche fruchtbare Geschäftsbeziehungen ist gelegt.