Spezifikation von Groupe PSA erfüllt!

Datum:

15.08.2017 - 15.08.2017

Ort:

Frankreich

Thema:

Spezifikation von Groupe PSA erfüllt!

Beschreibung:

Eine neue Herausforderung ist gemeistert: Nach intensiver Forschung und umfangreichen Tests ist das Zinklamellensystem von Dörken MKS in die Spezifikation des Automobilkonzerns Groupe PSA aufgenommen worden und kann nun zur Beschichtung der neuesten Generation von Hybrid-Bremsscheiben eingesetzt werden.

Höchste Korrosionsschutz-Anforderungen

Zum Hintergrund: Die Groupe PSA – dies steht für Peugeot Société Anonyme – ist ein traditionsreicher französischer Automobilhersteller mit den Marken Peugeot, Citroën, DS und Opel. Nach Volkswagen und Renault war der Konzern 2016 die Nr. 3 in Europa beim weltweiten Fahrzeugabsatz. Dörken MKS-Systeme konnten bereits die bisherigen PSA-Anforderungen an die Beschichtung von Bremsscheiben erfüllen.

Intensive Entwicklungsarbeit

Im Zuge der Entwicklung neuer Bremssysteme bzw. speziellen Hybrid-Bremsscheiben veränderte Groupe PSA in 2015 die Spezifikation. So machten sich die Entwickler bei Dörken MKS an die Arbeit und testeten über Monate unterschiedlichste Produktvariationen für die PSA Hybrid-Bremsschreiben – mit Erfolg. Letztendlich erweis sich erneut ein Zinklamellen-System als Ideallösung – mit nur einer Schicht und lediglich 15 µ Schichtdicke. Der leistungsfähige Basecoat ist mit allen Dörken MKS Topcoats kompatibel und erreicht eine exzellente Korrosionsschutzwirkung.

Für alle Marktanforderungen gut aufgestellt

Unsere Verantwortliche für PSA im Hause Dörken MKS Sylvie Becht sagt dazu: „Die Erfüllung der PSA-Anforderungen eröffnet uns neue Potenziale, denn die neu entwickelten Spezifikation für Hybrid-Bremsscheiben schließen auch die klassischen Bremsscheiben mit ein. So sind wir zukünftig für alle Korrosionsschutz-Herausforderungen optimal gerüstet.“